Hüttenberg (jhw) Eine Vielzahl an Ehrungen hatten der Vorsitzende der SG Rechtenbach Fabian Holewa und Vorstandskollegin Kristine Bechthold im Rahmen der Jahreshauptversammlung auszusprechen. Für 20 Jahre Mitgliedschaft erhielten Jeremy Baumgartner, Michaela Langsdorf, Bastian Schmidt, Julian Pape, Timo Noll, Siegfried Lang, Astrid Konrad, Hartmut Sust und Julia Schimmel die Vereinsehrennadel in Bronze. Seit 30 Jahren sind Peter Haub, Verena Schneider, Jochen Hahn, Mario Kunz, Carolin Theis, Bärbel Bangel, Dietmar Kromm, Susanne Olms, Dieter Olms, Sebastian Weber und Thomas Kunz dem Verein treu. Dafür bekamen sie die Vereinsehrennadel in Silber. Die goldene Variante für 40-jährige Mitgliedschaft erhielten Jochen Rücker, Katja Weber, Stefan Loh, Peter Pauschert, Thorsten Molling, Jürgen Gross, Karin Schmidt, Inge Gross, Astrid Schneider und Karin Molling. Bereits seit fünf Jahrzehnten sind Elfriede Weller; Brigitte Knauer, Renate Jung, Karl-Heinz Hofmann, Gunter Schendel, Joachim Müller, Stefan Kuhl und Manfred Jakob im Verein. Dafür gab es die Vereinsehrenadel in Gold mit Eichenlaub. Sogar seit 60 Jahren gehören Friedhelm Bonn, Günther Spieß, Klaus Langsdorf und Manfred Rücker zur SGR-Familie.

In seinem Jahresbericht bedankten sich Holewa bei allen Helfern, Trainern, Betreuern und Schiedsrichtern sowie die gute Teamarbeit im Vorstand. Sportlicher Höhepunkt war der  Aufstieg der 1. Männermannschaft in die Bezirksklasse A. Außerhalb des sportlichen Rundenbetriebs, der schon viele Kräfte binde, habe der Verein noch weitere Veranstaltungen auf die Beine gestellt. Dazu gehörten unter anderem der Neujahrsempfang, das Seifenkistenrennen im Rahmen der Ferienpassaktion, der Weihnachtsmarkt oder ein Sponsorenabend. „Das konnten wir alles nur als Gemeinschaft bewältigen“. Neu gebildet hat sich auch ein Jugendgremium, das die vakante Position des Jugendwartes versuche auszufüllen. Als ersten Erfolg konnte das vierköpfige Team ein Tischkicker-Turnier mit 25 Kindern Premiere feiern. Aktuell habe der Vorstand weitere Kleingruppen in Planung, die sich um Trainergewinnung und Sponsoren kümmerte. „Unser Ziel muss es sein, unseren Mitgliedern in allen Bereichen die bestmögliche Ausbildung in allen Sparten anzubieten. Dazu gehört auch die konsequente Weiterbildung der Trainer“. Sehr erfreulich sei die Zahl der Mitglieder, die im vergangenen Jahr um 105 auf 653 Mitglieder gestiegen sei. In Vertretung für Jürgen Bangel berichtete Kristine Bechthold aus dem Bereich Breitensport. Dort gebe es unter anderem Angebote im Bereich Damen- und Herrengymnastik, Kinderturnen und Skigymnastik, Mutter-Kind-Turnen und Angebote für Radfahrer. Stefan Kuhl erklärte, dass der Handballbereich der SG Rechtenbach aus zwei aktiven Männermannschaften sowie einer neu gegründeten Damenmannschaft besteht. Im Jugendbereich existiere seit vielen Jahren eine Jugendspielgemeinschaft mit dem TUS Vollnkirchen. Wie in jedem Jahr sei die Aufrechterhaltung des Spielbetriebes nur mit ganz vielen Schiedsrichtern, Trainern, Betreuern und Zeitnehmern möglich. Abteilungsleiterin Sigrid Pokluda konnte von zwei aktiven Mannschaften berichten, die in einer Spielgemeinschaft mit Langgöns ihre Rundenspiele bestreiten. Eine Jugendmannschaft befinde sich im Aufbau und könne eventuell nächstes Jahr an den Rundenspielen teilnehmen. Vorgesehen für das aktuelle Jahr seien zwei Trainingslager. Außerdem gehe es darum, auch neue Spieler für den Sport zu gewinnen. Die Leichtathletikabteilung erreiche in ihren drei Trainingsgruppen fast 70 Kinder. Dies sei ein Höchststand in den vergangenen Jahren. Hier mache sich das Sprintstadion und die neue Sporthalle positiv bemerkbar. Bei den wenigen Wettkampf-Teilnahmen konnte Luana Lautenschläger sich in der Altersklasse. Auch bei den Hallenkreismeisterschaften konnten Mitglieder der SG Rechtnebach gute Platzierungen erreichen.

Das Bild zeigt die Geehrten mit dem Vorsitzenden Fabian Holewa (links).
Das Bild zeigt die Geehrten mit dem Vorsitzenden Fabian Holewa (links).
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok